ROG-HomepageVolltextsucheRundbriefe ArchivRundbrief 15zurückweiter

Rundbrief Nr. 14 (Dezember 1996)

ROG

Aktivitäten

Diskussionsveranstaltung mit Schülerinnen und Schülern

Auf Einladung von Hellmut Färber, Lehrer am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Wismar, habe ich mich bereit erklärt, einen Informations- und Diskussions-Nachmittag für die Schüler zu halten. Thema: die Arbeit von Reporter ohne Grenzen und Pressefreiheit anhand von Beispielen.

Zur Einführung in die Diskussion habe ich in einem etwa 10-minütigen Referat habe ich unsere Arbeit, unsere Ziele und Vorstellungen aufgezeigt. (Ich gebe zu, um den Kindern eine korrekte Information geben zu können, habe ich erstmals unsere Satzung gelesen.) Über einzelne Aktivitäten und auf die Fragen zu unserer Organisationsstruktur und unsere Arbeitsweise habe ich für die Mappe eine extra Seite aufgeschrieben.

In einem zweiten Teil haben wir dann anhand einiger Beispiele aus China, Algerien und Ex-Jugoslawien die Frage der Pressefreiheit und Menschenrechtsverletzungen in verschiedenen Ländern der Welt erörtert. Natürlich habe ich über Ex-Jugeoslawien / Kroatien selbst das größte Wissen. außerdem habe ich mit aus Zagreb, von dem Hravtsko Novinarsko Drustvo, dem Kroatischen Journalistenverband - International Helsinki Federation for Human Rights die Liste der in Kroatien im Krieg von 1991 - 1993 getöteten Journalisten besorgt. In Ex-Jugoslawien meldete der Internationale Journalisten-Verband, sind 66 Journalisten, unsere Kollegen, bei ihrer Arbeit gefallen. Über 200 Kollegen sind dort verletzt worden. Die Schüler waren entsetzt über die Tatsache, wie viele Journalisten bei ihren professionellen Einsätzen und dem Versuch, die Wahrheit über den bestialischen Krieg zu schreiben, gefallen sind. Eine der Charakteristiken dieses Krieges ist der Informationskrieg, Vernichtung von Kommunikation, absichtlich falsche Information.

Das Gespräch mit den Schülern war sehr intensiv und anregend. Sie hatten sich bereits vorher gut informiert, waren im Unterricht mit der Frage der Pressefreiheit und deren Verletzungen vertraut. In unserer Diskussion ging es daher eher um die Hoffnung, daß die Organisation in ihrer Arbeit nicht nachgibt und weiterhin in den Medien für Wahrheit und Gerechtigkeit kämpft. Die schüler waren nach dem Gespräch sehr zufrieden.

Meine Mappe für die Schule hat einen Umfang von ca. 30 Seiten. Ich habe sie der Schule geschenkt.

GOR-DANA ANDERS

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ ROG-Homepage | Homepage | Suche | Aktuell | Volltextsuche | Archiv | Rundbrief 14 | zurück | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen eV.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/