ROG-HomepageVolltextsucheROG Rundbriefe ArchivRundbrief 10weiter

Rundbrief Nr. 10 (April 1996)

Homepage

Editorial

Liebe Mitglieder, Freunde und Freundinnen von ROG,

gerade sind die Filme für unser neues Fotobuch in der Druckerei, wir sind noch ganz berauscht von den wunderbaren Reportagefotos von Sebastião Salgado, der uns diesmal den Band "100 Fotos für die Pressefreiheit" ganz allein gefüllt hat. Bevor wir von der Geschäftsstelle uns nun in die nächste Aufgabe stürzen, die Vorbereitung des Tags der Pressefreiheit am 3. Mai, sollt Ihr noch in aller Kürze informiert werden, was es Neues gibt von den Gefangenen, um die sich ROG, sei es hier oder von Frankreich aus, kümmert.

Das Wichtigste, was uns ein wenig aufatmen läßt: Wir wissen jetzt endlich, in welchem Gefängnis Christina Anyanwu, die nigerianische Chefredakteurin, die den ROG-Menschenrechtspreis im Dezember erhalten hat, festgehalten wird. Ihr Gesundheitszustand ist zumindest erträglich (siehe Seite ). Die chinesische Journalisten Gao Yu wurde auf Vorschlag ihrer ROG-Patin in die China-(Postkarten-)Kampagne von "amnesty international" aufgenommen. Der unschuldig inhaftierte peruanische Journalist Jesus Alfonso Castiglione erhielt von "Human Rights Watch" ihren Menschenrechtspreis. Im Februar halfen wir dem algerischen Kollegen Ali B., für eine Weile vor der Bedrohung zu fliehen. Er wurde von uns zur Vorbereitung der Hamburger Veranstaltungen im Mai eingeladen. Zusammen mit der "Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte" und "Journalisten helfen Journalisten" können wir ihm ermöglichen, für vorerst drei Monate in Deutschland zu bleiben.

Der Jahresbericht über den Stand der Pressefreiheit in über 150 Ländern wird in diesen Tagen auf französisch, spanisch und auch auf englisch erscheinen und gemeinsam mit dem Fotoband zum 3. Mai vorgestellt. Gleichzeitig veranstalten unsere Regionalgruppen in Köln, Frankfurt Podiumsdiskussionen, in Hamburg finden den ganzen Mai über Veranstaltungen statt (siehe Kalender). Für nächstes Jahr hoffen wir übrigens, den Bericht auch auf deutsch herausgeben zu können - so wir die Kosten für die Übersetzung aufbringen und einen geeigneten Verlag finden - oder viele edle Spender.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ Homepage | Suche | Rundbriefe Archiv | Rundbrief 10 | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen eV.
Webmaster: Martin Mair