ROG AktuellROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsucheweiter

PRESSEMITTEILUNGBerlin, 12.08.1998

Iran:

Journalist und Schriftsteller Mohamad Mokhtari "verschwunden"

Welle der Gewalt und des Terrors gegen Intellektuelle im Iran
Reporter ohne Grenzen protestiert beim iranischen Präsidenten Khatami

Am 3. Dezember "verschwand" mit dem Journalisten und Schriftsteller Mohamad Mokhtari erneut ein Oppositioneller in Teheran.

Der Schriftsteller und Journalist Mohamad Mokhtari schrieb für viele liberale Zeitschriften und ist für seine regimekritischen Äußerungen bekannt. Er wurde schon mehrfach festgenommen. Reporter ohne Grenzen vermutet, daß sein Verschwinden mit seinem Bemühen zusammenhängt, einen Schriftstellerverband zu gründen und für eine Liberalisierung des gegenwärtigen Systems zu werben. Bereits 1994 gehörte er zu den Unterzeichnern des "Appells der 134", mit dem iranische Intellektuelle mehr Presse- und Redefreiheit forderten.

Wenige Tage zuvor, am 20. November, war der Autor und Übersetzer Majid Sharif, Mitarbeiter der Zeitung Iran Farda, ebenfalls verschwunden. Fünf Tage später wurde er tot aufgefunden. Die Umstände seines Todes sind ungeklärt.

Bereits seit Ende August fehlt jede Spur von Pirus Davani, dem Chefredakteur der Zeitung Pirus. Am 28. November berichtete die Zeitung Kar e Karagar von Gerüchten über seine Hinrichtung.

Reporter ohne Grenzen hat zum wiederholten Male mit einem Schreiben an den iranischen Staatspräsidenten Khatami auf das schärfste gegen diese Welle des Terrors und der Gewalt protestiert, der auch führende iranische Oppositionelle, wie Dariush Foruhar und seine Frau Parvaneh am 22. November zum Opfer gefallen sind.

Die internationale Organisation zur Verteidigung der Pressefreiheit fordert von den iranischen Behörden, unverzüglich Nachforschungen einzuleiten, um das Schicksal von Mohamad Mokhtari aufzuklären und alle notwendigen Schritte zum Schutz der Presse- und Meinungsfreiheit zu unternehmen.

Reporter ohne Grenzen
Skalitzer Straße 101
D-10999 Berlin Germany
rog@snafu.de
Tel.: +49 - 30 - 615 85 85
Fax: +49 - 30 - 614 34 63

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ zurück | Homepage | Aktuell | Archiv | Volltextsuche | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen e.V.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/