Rundbrief 37, Oktober 2000ROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsucheweiter

DR Kongo:

Auch unter Kabila keine freie Presse

Mehr als 120 Journalisten sind seit der Machtübernahme Laurent Désiré Kabilas am 17. Mai 1997 inhaftiert worden; beinahe täglich kommt es in der Demokratischen Republik Kongo zu Verstößen gegen die Pressefreiheit. Allein im September hat Reporter ohne Grenzen fünf Protestschreiben verfasst.

Am 1. September wurde Franck Baku Fuita, Chefredakteur der Tageszeitung La Référence Plus, wegen "Beamtenbeleidigung" verhaftet. Die Zeitung hatte einen Artikel über den Scheidungsprozess eines ehemaligen Offiziers der Mobuto-Garde veröffentlicht, in dem dieser das Urteil des Richters als "ungerecht" bezeichnet hatte. Erst drei Wochen später wurde Baku Fuita freigelassen.

Am 7. September wurde der freiberufliche Kameramann Crispin Kandolo bei einem Überfall von Rebellen-Milizen getötet. Kandolo dokumentierte ein Projekt der UNESCO (siehe "Chronik der Opfer", Seite 2).

Am 12. September verurteilte das Militärgericht in Kinshasa/Gombé Emile Aimé Kakese Vinalu von der Wochenzeitung Le Carrousel und Jean-Pierre Ekanga Mukuna, Mitarbeiter der Zeitung La Tribune de la Nation, wegen "Landesverrat" und "regierungsfeindlicher Berichterstattung" zu jeweils zwei Jahren Haft. Richard Nsamba Olangi, Herausgeber von Le Messager Africain, erhielt ein Jahr auf Bewährung.

Kommunikationsminister Dominique Sakombi verbot am 14. September sechs Radiosender und vier Fernsehkanäle, am 22. September stellte er zwei weitere private Sender unter staatliche Kontrolle.

Pierre Kambidi, Korrespondent der Tageszeitung Le Phare, sitzt seit dem 20. August ohne Angabe von Gründen im Gefängnis von Tshikapa.

Freddy Loseke Lisumbu, Herausgeber von La Libre Afrique, verbüßt eine dreijährige Haftstrafe in Kinshasa. Er war im Mai 2000 aufgrund eines Artikels von Dezember 1999 wegen "Beleidigung der Armee” verurteilt worden. Dem Artikel zufolge soll ein Armeekommandant einen Anschlag auf Präsident Kabila geplant haben.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


Homepage | Aktuell | Archiv | Volltextsuche | Rundbrief 37 | zurück | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen e.V.
Webmaster: Martin Mair

ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/