Rundbrief 36, August 2000ROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsucheweiter

Mexiko:

Morddrohungen

Reporter ohne Grenzen protestierte in einem Brief an Generalstaatsanwalt Jorge Madrazo Cuellar gegen die Bedrohung von Freddy Secundino Sánchez, Der Mitarbeiter der Wochenzeitung Época hatte am 15. Juli per Telefon anonyme Morddrohungen erhalten; wenige Tage zuvor war er von zwei Männern, die sich als Polizisten ausgaben, in einem Taxi entführt und zwei Stunden lang geschlagen und bedroht worden. Vermutlich hängt der Angriff mit einer Artikelserie zur Präsidentschaftswahl am 2. Juli zusammen. Die Organisation verlangt, die Vorfälle endlich zu untersuchen und Freddy Secundino den geforderten Personenschutz zu gewähren.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


Homepage | Aktuell | Archiv | Volltextsuche | Rundbrief 36 | zurück | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen e.V.
Webmaster: Martin Mair

ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/