Rundbrief 33, Februar 2000ROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsucheweiter

Kolumbien :

Appell an Regierung und Guerilla

Delegationen der kolumbianischen Regierung und der Guerilla FARC gingen Anfang Februar auf eine regelrechte Tornee durch Europa, um für den Friedensprozess in dem von 35 Jahren Bürgerkrieg zermürbten Land hiesige Erfahrungen mit sozialen und ökonomischen Entwicklungen zu studieren. Reporter ohne Grenzen nahm die Gelegenheit wahr, um am 17. Februar in einem Protestbrief zur Beendigung der Gewalt gegen Journalisten sowohl durch Guerilla als auch Paramilitärs und Armee aufzufordern. 1999 wurden in Kolumbien sechs Journalisten ermordet, ein weiterer starb am 9. Februar.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


Homepage | Aktuell | Archiv | Volltextsuche | Rundbrief 33 | zurück | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen e.V.
Webmaster: Martin Mair

ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/