Rundbrief 31, Oktober 1999ROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsuche

Aktivitäten + Neuigkeiten

Freundlicher Brief

Post von Freimut Duve, ROG-Mitglied und "Beauftragter für die Medienfreiheit" der OSZE, erreichte uns am 30. September: "Hiermit begrüße ich die positiven Ergebnisse unserer gemeinsamen Bemühungen für die Freilassung von Ismail Besikçi", schrieb Duve uns und der Hamburger Stiftung für Politisch Vergolgte, nachdem der türkische Schriftsteller und Journalist endlich aus dem Gefängnis freikam - wenn auch aufgrund einer fragwürdigen Amnestie ("ROG-Pressemitteilungen, S. 3), gegen die auch der OSZE-Beauftragte Vorbehalte anmeldet: "Ich habe", heißt es in dem Brief, "meine Kritik an den andauernden Strafverfahren gegen Besikçi gegenüber der türkischen Regierung zum Ausdruck gebracht und erwarte eine Reaktion" - genau wie wir.

Terminverschiebung

Im letzten Rundbrief wurde irrtümlich für den 4. Oktober eine Informationsveranstaltung über die Arbeit von Reporter ohne Grenzen in Frankfurt angekündigt, tatsächlicher Termin ist aber der 8. November. Ort und Uhrzeit bleiben gleich: Frankfurter Presseclub, Saalgasse 30, 19 Uhr. Wir bitten um Entschuldigung für den Fehler - vor allem bei denen, die am 4. 10. vor verschlossenen Türen standen.

Zusammenarbeit beendet

Die Rubrik "Reporter ohne Grenzen", in der seit der März-Ausgabe von Spiegel Spezial Fälle von verfolgten Journalisten dargestellt wurden, erschien im Oktober zum letzten Mal. Grund ist eine Neukonzeptionierung des Heftes, die für solche Beiträge leider keinen Platz mehr lässt.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ Homepage | Aktuell | Archiv | Volltextsuche | Rundbrief 30 | zurück ]

© Reporter ohne Grenzen e.V.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/