Rundbrief 23, Juni 1998ROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsucheweiter

Kongo-Zaire:

Abschiebung oder Gefängnis

Die Verhaftung des deutschen Journalisten Peter Böhm, der u.a. für die taz aus der Demokratischen Republik Kongo berichtete und der Spionage beschuldigt wurde, sorgte bis zu seiner Abschiebung am 15. Mai für einige Aufmerksamkeit in den Medien. Böhm ist - leider - nur ein Fall unter vielen im Kongo: Gleichzeitig mit dem Protest gegen Böhms Verhaftung forderten wir auch die Freilassung von Albert Bosange Yema, Chefredakteur der Zeitschrift L'Alarme, der trotz seiner schweren Erkrankung seit dem 7. Februar inhaftiert ist. Anfang Juni wurde er wegen der Veröffentlichung eines Aufrufs zur Freilassung von Oppositionsführer Joseph Olenghankoy zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ zurück | Homepage | Aktuell | Rundbrief 23 | Archiv | Volltextsuche | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen e.V.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/