Rundbrief 23, Juni 1998ROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsucheweiter

Iran/Berlin

Faradsch Sarkuhi endlich in Deutschland

Am Tag nach seiner Ankunft in Frankfurt am 4. Mai organisierte ROG eine Pressekonferenz mit dem iranischen Journalisten und Schriftsteller Faradsch Sarkuhi in Berlin. Nach anderthalb Jahren Haft und Schikanierung durch Geheimdienst und Justiz konnte Sarkuhi endlich zu seiner in Berlin lebenden Familie ausreisen, auf deren Wunsch die Geschäftsstelle auch die terminliche Koordination der zahllosen Interview-Anfragen übernommen hatte. Ab dem 9. Juni war Sarkuhi für drei Tage Gast des Internationalen Sekretariats in Paris, wo er unter anderem an einem Treffen mit dem Präsidenten der Liga für Menschenrechte sowie dem stellvertretenden Direktor für Maghreb/Nahost im französischen Außenministerium teilnahm.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ zurück | Homepage | Aktuell | Rundbrief 23 | Archiv | Volltextsuche | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen e.V.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/