Rundbrief 21, Februar 1998ROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsucheweiter

Malawi:

AIDS wird totgeschwiegen

Soldaten der Armee des zentralafrikanischen Malawi überfielen am 14. Januar die Räume der oppositionellen Daily Times. Die Zeitung hatte am 6. Januar einen Artikel über die Verbreitung von Aids in den Streitkräften veröffentlicht. Die vermummten Soldaten bedrohten die Mitarbeiter mit Gewehren und zwangen sie, sich auf den Boden zu legen. Sie zerstörten Arbeitsgeräte im Wert von rund 2.500 US-Dollar und konfiszierten eine Kopie des Artikels auf Diskette.

ROG mahnte Präsident Bakili Muluzi zur Einhaltung der von Malawi unterzeichneten internationalen Konventionen.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ zurück | Homepage | Aktuell | Archiv | Volltextsuche | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen e.V.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/