Rundbrief 20, Dezember 1997ROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsucheweiter

Kroatien:

Feral Tribune wieder vor Gericht

Am 22. Dezember wird in Zagreb der Prozeß gegen die unabhängige satirische Wochenzeitung Feral Tribune wieder aufgenommen. Ihr Chefredakteur Victor Ivancic und der Journalist Marinko Culic waren im September letzten Jahres vom Vorwurf der "Diffamierung und Beleidigung des höchsten Repräsentanten der Staatsmacht" freigesprochen worden. Der Prozeß fand damals internationale Aufmerksamkeit, ROG war durch den Hamburger Rechtsanwalt Michael Fricke vertreten (s. Rundbriefe 11/96 und 13/96).

Unter Hinweis auf einen Verfahrensfehler legte der Oberstaatsanwalt bereits am 10. Oktober 1996 Berufung ein, am 5. Mai 1997 wurde der Freispruch aufgehoben. Stein des Anstoßes war und ist der Artikel "Knochen durch den Mixer gejagt", in dem die Absicht des kroatischen Staatschefs Franjo Tudjman, Opfer und Henker des ehemaligen Gefangenenlagers Jasenovac gemeinsam zu bestatten, dem öffentlichen Spott preisgegeben wurde. Nach dem im März 1996 (wieder) eingeführten Paragraphen 71 des kroatischen Strafrechts drohen den beiden Journalisten bis zu drei Jahren Haft. Seit Aufhebung des Freispruchs wurden Verleger und Redaktion der Feral Tribune zur Zielscheibe vielfältiger Bedrohungen. Ihre Redaktions- und Wohnräume wurden durchsucht, Ivancic erhielt rund 20 anonyme Anrufe mit Morddrohungen gegen ihn, seine Kinder sowie Redaktionsmitglieder. ROG wird auch diesmal mit Prozeßbeobachtern in Zagreb vertreten sein.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ zurück | Homepage | Aktuell | Archiv | Rundbrief 20 | Volltextsuche | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen e.V.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/