Rundbrief 16, April 1997ROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsuchezurück

Indonesien:

Haftentlassung

Triagus Susanto, Chefredakteur der Zeitschrift Kabar dan Pijar befindet sich seit dem 10. März d.J. nach Verbüßung seiner zweijährigen Haftstrafe wieder auf freiem Fuß. Ahmad Taufik und Eko Maryadi, die beiden Journalisten und Mitglieder der "Allianz unabhängiger Journalisten" (AJI) werden demnächst entlassen. Alle drei waren anfangs im selben Gefängnis in Jakarta untergebracht, bevor sie im August 1996 nach Ciberon verlegt wurden. Ende Februar in einer Nacht und Nebel - Aktion getrennt, verbrachte Triagus Susanto die letzten Tage in der Haftanstalt Subang, Ahmad Taufik wurde nach Kunigan in Jakarta verlegt, während Eko Maryadi in Ciberon blieb. Der mit ihnen verhaftete Bürogehilfe Danang Kukuh Wardaya konnte bereits Ende 1996 das Gefängnis verlassen. Die "Allianz unabhängiger Journalisten" möchte ihm nun ein Studium in London finanzieren und würde sich über Spenden freuen.

Die beiden AJI-Leute und Danang waren im Zusammenhang mit einer Ausgabe des AJI-Presseorgans Suara Independen verurteilt worden, in der aufgedeckt wurde, daß der für Lizensierung von Presseorganen zuständige Minister Anteile an mindestens 31 Zeitungen, Zeitschriften und Sendern hielt, die ihm zum großen Teil während seiner Amtszeit zugefallen waren.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ zurück | Homepage | Aktuell | Archiv | Rundbrief 16 | Volltextsuche | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen e.V.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/