ROG-HomepageVolltextsucheRundbriefe ArchivRundbrief 15zurückweiter

Rundbrief Nr. 14 (Dezember 1996)

ROG

Angola:

Ricardo de Mello - ein unvergessener Mord

Am 18. Januar 1995 wurde Ricardo de Mello in Luanda, Angola, mit einem Schuß aus nächster Nähe getötet. Der Mord geschah im Treppenhaus seines Wohnhauses. Alle Umstände deuten darauf hin, daß Ricardo de Mello durch einen "Profi" erschossen wurde.

De Mello, Herausgeber und Chefredakteur des unabhängigen Nachrichtenblattes "Imparcial Fax", hatte wegen der kritischen Linie seiner Zeitung mehrfach Morddrohungen erhalten. Nach Berichten über Korruptionsfälle "warnten" der staatliche Sicherheitsdienst wie die Militärs den Journalisten wiederholt. Zwei Tage vor dem Mord erschien ein Artikel über angebliche Verwicklungen der Frau von Präsident José Eduardo dos Santos in illegale Diamantengeschäfte.

Schon nach kurzer Zeit stellten die zuständigen Behörden in Angola die Untersuchung dieses Verbrechens ein. Weltweite Proteste führten zu einer Wiederaufnahme des Verfahrens. Inzwischen beschuldigen die Ermittlungsbehörden einen ehemaligen Kollegen von Ricardo de Mello, den Mord in Absprache mit der Ehefrau de Mellos begangen zu haben. Die Beschuldigungen stecken voller Widersprüche und legen den Verdacht nahe, daß es sich hierbei um Vertuschungsmanöver handelt. Die Witwe hat der Version der Behörden vehement widersprochen.Eine vollständige Aufklärung des Mordes durch eine unabhängige Untersuchungskommission ist dringender denn je.

Zum Todestag von Ricardo de Mello am 18. Januar starten Mitglieder einer Darmstädter amnesty-international-Gruppe nochmals eine weltweite Briefaktion. Reporter ohne Grenzen empfiehlt seinen Mitgliedern. sich daran zu beteiligen.

Kontakt: Eberard Wenzel, Tel.: 06151 - 74 3 99

Adressen:
Sua Excelência
José Eduardo dos Santos
Presidente de la República
Palaácio do Povo
Luanda
Angola

Botschaft der Republik Angola
Kaiser-karl-Ring 20 c
53111 Bonn

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ ROG-Homepage | Homepage | Suche | Aktuell | Volltextsuche | Archiv | Rundbrief 14 | zurück | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen eV.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/