ROG-HomepageVolltextsucheROG Rundbriefe ArchivRundbrief 12zurückweiter

Rundbrief Nr. 12 (August 1996)

Homepage

Algerien:

Ali B. für ein Jahr in Sicherheit

Mit vereinter Kraft ist es schließlich doch gelungen, daß der algerische Journalist Ali B. sich der Bedrohung in Algerien auch weiterhin entziehen kann. Noch immer steht sein Name auf der Todesliste der militanten islamischen Fundamentalisten, zudem wurde er inzwischen in Algerien wegen "Beleidigung" von Zerouals Berater, General Betchine, in Abwesenheit zu 6 Monaten Gefängnis verurteilt, ein weiterer Prozeß steht an. Ab September ist er für ein Jahr Gast in Hamburg:

"Ich bedanke mich herzlichst für Ihre Solidarität und Ihre finanzielle Unterstützung. ... Dank Ihres Engagements hat sich jetzt, wie Sie ja schon wissen, die 'Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte' für mich entschieden. Als Stiftungsgast ist meine Situation vorerst gelöst. Ich bin glücklich, so engagierte Menschen wie Sie getroffen zu haben", schreibt er in einem Brief vom 15. August.

Wir geben dieses Dankeschön an all die weiter, die sich auch seines "Falles" angenommen und ihn und die Geschäftsstelle unterstützt haben - etliche ROG-Mitglieder, "Journalisten helfen Journalisten", "amnesty", die Böll-Stiftung, die "Hamburger Stiftung" und viele Einzelpersonen, die wir hier nicht alle aufzählen können.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ Homepage | Suche | Rundbriefe Archiv | Rundbrief 12 | zurück | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen eV.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/