ROG-HomepageVolltextsucheROG Rundbriefe ArchivRundbrief 10zurück

Rundbrief Nr. 10 (April 1996)

Homepage

Peru:

J. Alfonso Castiglione

Im vergangenen Monat erhielt der peruanische Journalist J. A. Mendoza Castiglione den Hellmann-Hammett"-Preis. Das Instituto de Prensa y Sociedad" (IPYS) und das Canadian Committee to protect Journalists" hatten den zu 20 Jahren Haft unschuldig Verurteilten für die Auszeichnung durch die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch" vorgeschlagen. Der Preis, mit rund 3000 US-Dollar dotiert, wird an seine Ehefrau ausgezahlt. Das Internationale Sekretariat in Paris wird zudem vom 27. Mai bis 2. Juni eine Untersuchungsmission in Peru durchführen, an der auch der Direktor des Internationalen Sekretariats, Robert Ménard, der Lateinamerika-Rechercheur und ein Reporter des Centre de Formation des Journalistes" teilnehmen. Geplant ist ein 2-Minuten-Fim über Castiglione - seine Situation und seine Haftbedingungen - der im Fernsehen ausgestrahlt werden soll, aber auch ausgeliehen werden kann.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ Homepage | Suche | Rundbriefe Archiv | Rundbrief 10 | zurück |

© Reporter ohne Grenzen eV.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/