ROG-HomepageVolltextsucheRundbriefe ArchivRundbrief 8Vorherige SeiteVorherige SeiteNächste Seite

Rundbrief Nr. 8
November 1995

ROG

Peru:

Jesus Alfonso Castiglione Medoza

Der 43-jährige Journalist arbeitete seit vielen Jahren für verschiedene Radiostationen der Städte Huacho und Lima; er war Direktor von "Radio Amistad" (Radio Freundschaft) in Huacho.

Zwischen dem 26. April und dem 15. Mai gab es in Peru eine Verhaftungswelle als Antwort auf einen Anschlag der "Kommunistischen Partei Perus/Leuchtender Pfad" (KKP) am Morgen des 26. April auf das Gefängnis in San Andres, Huaraz. Dabei gelang acht KKP-Mitgliedern die Flucht, ein Gefangener wurde verletzt.

In diesem Zusammenhang wurde auch Alfonso Castiglione am 29. April 1993 von Antiterroreinheiten verhaftet. Die Polizei behauptete, sie habe seinen Personalausweis in dem Haus gefunden, von dem aus der Anschlag geplant worden sei.

Fakt ist, daß mehr als ein Jahr zuvor dort ein Raum an Castiglione vermietet worden war, der eine Radiostation plante. Nach zwei Wochen verließ er die Wohnung, allerdings ließ er einige persönliche Gegenstände zurück, Er kehrte nie dorthin oder nach Huaraz zurück, bat aber telefonisch den Vermieter, seine Habseligkeiten für ihn aufzuheben. Im April 1993 wurde der Raum vom Hausbesitzer an ein Paar vermietet, das Mitglied des "Leuchtenden Pfads" und an der Befreiungsaktion beteiligt gewesen sein soll.

In den ersten drei Wochen seiner Haft wurde Castiglione gefoltert. Am 19. August 1994 wurde er zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. Im Sommer dieses Jahres hatten die Bemühungen um eine Revision des Prozesses Erfolg: Der oberste Gerichtshof Perus hob das Urteil auf. Ein neuer Verhandlungstermin steht noch nicht fest; Castiglione bleibt weiter im Gefängnis in Lima.

Für "Amnesty international" ist der Journalist ein "Gewissensgefangener"; der internationale PEN-Club nahm ihn als Ehrenmitglied auf; "Aprodeh", eine unabhängige Menschenrechtsorganisation in Peru - die nur Fälle aufgreift, bei denen keinerlei Verdacht auf Kontakte zu bewaffneten Oppositionsgruppen besteht - setzt sich für Castiglione ein.

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ Homepage | Suche | ROG Rundbriefe ArchivROG Rundbriefe Archiv
Vorherige Seite | Nächste Seite
[ © Reporter ohne Grenzen eV.
Webmaster: Martin Mair

ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/