ROG Aktuell - ÖsterreichROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsucheweiter

PRESSEMITTEILUNG Berlin, 2.5.2002

Russland:

Journalist Valeri Iwanow erschossen

Reporter ohne Grenzen fordert in einem Brief an den russischen Innenminister Boris Gryzlow, den Mord an dem Journalisten Valeri Iwanow unverzüglich aufzuklären und die Täter zu bestrafen. Der Chefredakteur der Wochenzeitung Toliaitinskoje obosrenie und Leiter des unabhängigen Fernsehsenders Lada-TV wurde am 29. April in Togliatti (Ural) tot in seinem Auto vor seiner Wohnung aufgefunden. Er wurde mit einem Maschinengewehr erschossen.

"Heute ist Russland das gefährlichste Land Europas für Journalisten", erklärte Robert Ménard, Generalsekretär der internationalen Menschenrechtsorganisation zur Verteidigung der Pressefreiheit, in Paris. "Journalisten riskieren ihr Leben, wenn sie in den russischen Regionen Korruptionsaffären untersuchen", so Ménard weiter.

Valeri Iwanow hatte eine Artikelserie über Korruption unter den Lokalbehörden veröffentlicht. Insbesondere nahm er den Bürgermeister von Togliatti, Sergej Zhilkin, unter die Lupe. Der Journalist berichtete über die Veruntreuung öffentlicher Gelder und die Kontakte des Bürgermeisters zu kriminellen Gruppen und der Drogenmafia. Iwanow recherchierte außerdem über Verbindungen von kriminellen Banden zur Autofabrik Avtovaz, die die Automarke Lada produziert.

Zwei weitere Mitarbeiter von Lada-TV, Sergej Iwanow (Leiter) und Sergej Loginow (Chefredakteur), wurden in 2001 und 2000 ermordet.

Valeri Iwanow ist der zweite Reporter, der seit Jahresanfang in Russland ums Leben kam. Am 8. März erschossen Unbekannte Natalja Skryl, Korrespondentin der in Rostow erscheinenden Zeitung Nasche Vremja. Die Journalistin hatte die Aktivitäten von großen Firmen in der Region von Rostow untersucht.

Für weitere Informationen:

Reporter ohne Grenzen
Tel. (030) 615 85 85
kontakt@reporter-ohne-grenzen.de
www.reporter-ohne-grenzen.de

 

Reporter ohne Grenzen
Skalitzer Straße 101,
D-10997 Berlin
Germany
rog@snafu.de
Tel.: 49 - 30 - 615 85 85
Fax: 49 - 30 - 614 34 63

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ zurück | Homepage | Aktuell | Archiv | Volltextsuche | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/