ROG Aktuell - ÖsterreichROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsucheweiter

PRESSEMITTEILUNG Berlin, 5. November 2001

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht neue Liste:

Die Feinde der Pressefreiheit


Um Menschenrechtsverletzungen ein Ende zu setzen, sollte man die Täter kennen. Reporter ohne Grenzen veröffentlicht die aktuelle Liste der 38
schlimmsten Widersacher der Pressefreiheit.

Ganz oben auf der Liste der internationalen Menschenrechtsorganisation zur Verteidigung der Pressefreiheit stehen Führer wie Ali Chamenei (Iran),
Jiang Zemin (China) und Than Shwe (Birma). Aber auch die ETA (Spanien), die palästinensischen Sicherheitskräfte, Shaul Moffaz (Generalstabschef der israelischen Armee), Fahd ibn al-Saud (König von Saudi-Arabien) und Mullah Mohammed Omar (Afghanistan) gehören dazu. Zurzeit sind es 38 - doch die Liste ist offen. Seit der letzten Veröffentlichung am 3. Mai 2001, dem internationalen Tag der Pressefreiheit, sind acht weitere "Feinde" hinzugekommen.

"Verletzungen der Pressefreiheit geschehen nicht einfach. Dahinter stehen Menschen, die dafür verantwortlich sind - seien es Präsidenten, Minister, Staatsanwälte, Generäle oder sonstige Armeeangehörige, Revolutionsführer oder Anführer einer bewaffneten Gruppe", stellt Robert Ménard, Generalsekretär von Reporter ohne Grenzen, fest. "Sie müssen zur Rechenschaft gezogen werden", so Ménard weiter.

Die Straflosigkeit der Mörder von Journalistinnen und Journalisten istderzeit die größte Herausforderung für Menschenrechtsorganisationen, die sich die Verteidigung der Pressefreiheit und den Schutz verfolgter Journalisten zur Aufgabe gemacht haben. Deshalb hat Reporter ohne Grenzen das Projekt "Damokles" gestartet. Das Projekt soll dazu beitragen, die größten Widersacher der Pressefreiheit von gestern und heute vor Gericht zu stellen.

Die Liste der 38 Feinde der Pressefreiheit mit Kurzportraits kann bei Reporter ohne Grenzen angefordert werden.

Für weitere Informationen:

Reporter ohne Grenzen
Tel. (030) 615 85 85
kontakt@reporter-ohne-grenzen.de
www.reporter-ohne-grenzen.de

 

Reporter ohne Grenzen
Skalitzer Straße 101,
D-10997 Berlin
Germany
rog@snafu.de
Tel.: 49 - 30 - 615 85 85
Fax: 49 - 30 - 614 34 63

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ zurück | Homepage | Aktuell | Archiv | Volltextsuche | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/