ROG AktuellROG Homepage
zurückArchivIndexVolltextsucheweiter

PRESSEMITTEILUNGBerlin, 1.9.1998

Vietnam:

Frei nach zwanzig Jahren

Reporter ohne Grenzen begrüßt die angekündigte Amnestie für zwei Journalisten und fordert die Freilassung von drei weiteren Inhaftierten

Zu den mehr als 5.000 Gefangenen, deren Freilassung die vietnamesische Regierung für den Nationalfeiertag am 2. September angekündigt hat, gehören auch die beiden Journalisten Doan Viet Hoat und Nguyen Dan Que.

Reporter ohne Grenzen, internationale Organisation zur Verteidigung der Pressefreiheit, begrüßt diese Absicht. Gleichzeitig weisen wir darauf hin, daß in Vietnam noch mindestens drei weitere Journalisten inhaftiert sind. Robert Ménard, Generalsekretär des Internationalen Sekretariats in Paris, sagte dazu: "Wir hoffen, daß auch diese drei Journalisten amnestiert werden. Andernfalls erwarten wir von der internationalen Staatengemeinschaft, daß sie den Druck auf Hanoi bis zu deren Freilassung aufrechterhält."

Doan Viet Hoat, Gründer und Chefredakteur der Untergrundzeitung Dien Dan Tu Do (Freies Forum) wurde am 17. November 1990 verhaftet. Unter dem Vorwurf von "Aktivitäten zum Umsturz der Volksregierung" wurde er 1993 zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Zuvor hatte der heute 56jährige bereits zwölf Jahre - von 1976 bis 1988 - ohne Gerichtsurteil in einem "Umerziehungslager" verbracht. Dien Dan Tu Do war eine in kaum mehr als 20 Exemplaren kopierte Flugschrift, von der seit Sommer 1990 vier Ausgaben erschienen. Die Staatsanwaltschaft bezeichnete sie jedoch als "eine reaktionäre Organisation", die von Doan Viet Hoat "dirigiert" worden und für deren "politische Programme und Manifeste" er verantwortlich gewesen sei.

Der Arzt Nguyen Dan Que gründete zwei Untergrundzeitschriften. Im Juni 1990 wurde er verhaftet, des "versuchten Staatsstreichs" angeklagt und am 29. November 1991, nach einem Prozeß von zehn Minuten Dauer, zu 20 Jahren Haft verurteilt. Wie Doan Viet Hoat war auch er bereits zuvor lange Jahre (von 1978 bis 1988) inhaftiert gewesen.

Die drei anderen in Vietnam inhaftierten Journalisten sind Nguyen Van Thuan, ein früherer Mitstreiter Doan Viet Hoats, dessen Strafe im November 2002 abläuft, Pham Thai, der 1995 zu elf Jahren Gefängnis verurteilt wurde sowie Nguyen Hoang Linh. Der frühere Chefredakteur der Wochenzeitung Doanh Nghiep wurde im vergangenen Oktober verhaftet und zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt, nachdem sein Blatt über Korruptionsaffären berichtet hatte. Die Strafe wurde später auf drei Jahre verringert, eine Berufungsverhandlung steht noch aus.

Für weitere Informationen: Tel. (0049030) 615 85 85

Reporter ohne Grenzen
Skalitzer Straße 101
D-10997 Berlin
Germany
rog@snafu.de
Tel.: +49 - 30 - 615 85 85
Fax: +49 - 30 - 614 34 63

> empfehlen Sie diese Seite weiter!


[ zurück | Homepage | Aktuell | Archiv | Volltextsuche | weiter ]

© Reporter ohne Grenzen e.V.
Webmaster: Martin Mair


ACHTUNG: Archiv - Diese Seiten werden nicht mehr aktuallisiert!
Die aktuelle Website von "Reporter ohne Grenzen" finden Sie unter http://www.reporter-ohne-grenzen.de/